AT Verlag

2014

Essbare Stadt

Wilde Genüsse vor der Haustür. Die Stadt bietet uns eine Fülle an wilden Pflanzen, mit denen man wunderbar kochen kann. Maurice Maggi, Guerillagärtner und Koch, nimmt uns mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise zu den essbaren Schätzen der Stadt und zeigt, welche einfach-originellen Delikatessen sich damit zubereiten lassen. Über 70 vegetarische Rezepte eröffnen uns eine vergessene Welt und zeigen, wie viel Geschmack, Würze und Abwechslung buchstäblich vor unserer Haustür liegen.

Essbare Stadt

AT Verlag

ISBN: 978-3-03902-005-8
Einband: Gebunden
Umfang: 320 Seiten
Format: 16.8 cm x 23.6 cm

Buch kaufen

Die Idee zum Buch essbare Stadt ist entstanden als ich merkte dass viele meiner Blumensaaten auch essbar und heilend sind. In der Gastronomie braucht es stets neues und überraschendes auf der Menükarte. Mit essbaren Wildpflanzen hatte ich dies und zu dem noch saisonal und regional.

Mit Juliette Chrétien Fotographie Mira Gisler Illustration und Boris Périsset Gestaltung hatte ich ein junges Team zur Seite.

2012 Anfrage für ein Buch vom AT Verlag

Überrascht vom Mail besuchte ich die Webseite vom AT Verlag und sah darauf viele Kochbücher. So bereitete ich mich auf das erste Treffen mit der Idee kochen und gärtnern in einem zu verbinden. "Essbare Stadt" war der Arbeitstitel.

An der ersten Sitzung mit dem Verlagsleiter Urs Hunziker unterbreitete er mir die Idee von einem Buch über "Guerilla Gardening". Ich stellte ihm gleich meine Konzept der essbaren Stadt vor. Nach kurzer Rücksprache mit dem Verlag, gab es grünes Licht.

Ich hatte ein konkretes Bild im Kopf für die Gestaltung. Eine Tavolata auf dem Grünstreifen der Autobahn auf welchem ich einen Wildblumen Risotto kochen und servieren wollte.

Im Herbst 2012 starteten wir mit dem ersten Set an Rezepten zu kochen, präparieren, inszenieren, fotografieren und degustieren.

Ausgewählte Artikel zum Thema

Presseartikel